Zum Inhalt springen
Startseite » Infektion

Infektion

Diese Arbeiten wurde im Rahmen einer Semesterarbeit geschaffen, die sich mit der Infektion mit dem Coronavirus beschäftigt. Es sollte eine Ausstellung aufgebaut werden mit verschiedenen Plastiken und die Laufwege der Besucher der Ausstellung sollten mittels Kinetik aufgezeichnet werden und anschließend in einem anderen Raum für die Besucher sichtbar gemacht werden. Das Projekt sollte auf die Abstands- und Hygieneregeln in der Coronakrise aufmerksam machen und sensibilisieren.

Die Plastik ist nur eine von drei Plastiken. Ihre Oberfläche ist kugelig und rissig, die Kugeln symbolisieren die Viren, die einen Organismus befallen, ihn aufbrechen und langsam zerstören. Die Risse zeigen den Zerfall des Lebewesens, das in organisch-abstrakter Form dargestellt wird. Die Formgebung der Plastik ist erfolgte rein intuitiv, sie soll dem Menschen auf der einen Seite in ihrer weichen, geschwungenen Form nahe kommen, man möchte sie berühren. Auf der anderen Seite soll sie unheimlich und archaisch erscheinen und auf den Tod und den Virenbefall hinweisen. Eine Pandemie ist etwas Archaisches, die Natur hat uns voll im Griff, wir sind nicht die Herrscher der Welt, wie wir oft glauben. Gegen Krankheit und Tod sind wir auch heute noch weitestgehend machtlos.